Die Anlage

Die gesamte Verkaufsanlage ist halbautomatisch gesteuert und umfasst bei 44 Becken ein Gesamtvolumen von ca. 15.000 Liter. Alle Becken sind vollständig getrennt und verfügen über einen automatischen Wasserzulauf. Die Wasserabläufe von den Becken erfolgen über Magnetventile, die auch händisch oder über Zeitschaltungen automatisch gesteuert werden können.

Durch die paralelle Anordnung in Einzelbecken können Krankheits- und Infektionsübertragungen weitgehend ausgeschlossen werden.

Die Kernstücke der Wasseraufbereitung sind zwei Tanks mit je 3.000 Liter sowie Filterbecken und diverse Aufbereitungsbehälter. Weiters ist ein Pfanzenklärbecken sowie ein Rieselfilter in den Wasserkreislauf eingebunden. Dies alles trägt erheblich zur natürlichen Verbesserung der Wasserbiologie bei und erlaubt den Betrieb der Großanlage bei konstanten Wasserwerten.

Die Beheizung der Anlage (Wasseraufbereitung + Beckenheizung) erfolgt umweltfreundlich mittels Solarenergie. Der Wärmeaustausch erfolgt bei der Aufbereitung mittels Wärmetauscher und bei den Becken über dementsprechende Beckenbodenheizungen.

Das gesamte zur Verfügung stehende Wasservolumen (ohne Heizkreisläufe) beträgt somit ca. 22.000 Liter.

Die Anlage war seit Mitte 2006 im Bau und ist Anfang Mai 2007 in Vollbetrieb gegangen.

Verkaufsanlage: ca. 22.000 Liter inkl. Wasseraufbereitung

PH-Wert:  ca. 7 °dH

Leitfähigkeit:  ca 450 – 650 ms

Gesamthärte:  ca 5-6 dH

Karbonathärte: ca 8-11 dH

Temperatur:  28°C

Nitrit:   nicht nachweisbar

Nitrat:   max. 1 – 5 mg/l

Chlor:   nicht nachweisbar

Zuchtanlagen:  ca 60.000 Liter bei den diversen Vereinsmitgliedern

Wasserwerte:  unterschiedlich je nach Region

Somit steht uns – STYRIA DISKUS – für die Aufzucht und Hälterung von Diskusfischen eine Gesamtwassermenge von rund 82.000 Liter zur Verfügung.  STYRIA DISKUS ist die bedeutenste Züchtervereinigung in Österreich, welche sich der Zucht, der Haltung und dem Verkauf von Diskusfischen widmet.

Mittlerweile wurden bereits die ersten Schritte zur Vergrößerungen und Ausbauten der bereits vorhanden Anlagen der verschiedenen Züchter vorgenommen. Weiters wird die Anzahl der Züchter in den nächsten Jahren erweitert werden, damit die angebotene Palette von Farbvarianten erweitert und somit laufend den Kundenwünschen angepasst werden kann.